[Rezension] „Schlaglicht – Der zweite Fall von Julia Wagner“ von Axel Hollmann

Nicht einmal drei Monate ist es her, dass Axel Hollmanns erster Fall von Julia Wagner verlegt wurde, schon wird der zweite Teil rausgebracht. Ich war damals voll des Lobes und das frühe Release des zweiten Teils zeigt eindeutig, dass ich damit nicht alleine war. Dank vorablesen.de habe ich den zweiten Fall von Julia Wagner „Schlaglich“ schon elf Tage vor dem offiziellen Release am 10.10 gewonnen. Heute habe ich ihn fertig gelesen, das heißt innerhalb von 3-4 Tagen habe ich das Ding durchgelesen. Das spricht ja schon für sich, nicht wahr?
Natürlich werde ich noch ein wenig ins Detail gehen: Der Stil ist wie im ersten Teil wieder grandios und ein echter Pageturner. Axel versteht es Spannung und Humor immer an den richtigen Stellen einzustreuen, sodass man immer Freude beim Lesen hat.
Im Gegensatz zum ersten Teil gibt es im zweiten weniger Action, dafür mehr Ermittlungen. Was witzigerweise wohl vor allem dem Antagonisten geschuldet ist. Dennoch kriegt Julia Wagner im zweiten Teil doch deutlich mehr ab. Wie kommt das? Ja, ich würde sagen, dass ihr das Buch lesen müsst, wenn ihr es wissen wollt 😉 Witzig ist auch, dass Axel immer noch eine Nebenaufgabe für Julia hat, die im zweiten Teil wirklich herzerweichend ist!
Kommen wir zur Kritik. Beim ersten Teil hatte ich kritisiert, dass ich das Gefühl hatte, dass bei einigen Figuren die Sprache nicht so wirklich zur Figur gepasst hat. Das ist mir jetzt im zweiten Teil nicht aufgefallen. In Schlaglicht war mir teilweise ein wenig zu viel YOLO vorhanden. Frau Wagner hat doch einige Sachen gebracht, die ich in der Summe ein wenig zu übertrieben halte. Der Autor kratzt hier doch sehr stark an der Grenze des noch Glaubhaften. Jeder schlägt mal über die Strenge, aber in Schlaglicht schlägt sie sehr oft darüber, meiner Meinung nach zu oft. Dazu stellt sich mir das Logikproblem, dass sie irgendwie nur versucht über ihren Exfreund mit der Institution Polizei zusammen zu arbeiten, obwohl sie auch einfach so hätte Bescheid sagen können.

Alles in Allem gebe ich „Schlaglicht“ 9/10 Titelseiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s